Logo

Hier kommt Glaube ins Spiel

leitbild1-300x202

Leitbild der Katholischen Kindertagesstätte „St. Petrus“

Oppelner Str. 12 A, 35745 Herborn
Tel.: 02772/40760

www.kita-herborn.de

 

 

Die Grundlagen unserer Arbeit sind die Prinzipien der katholischen Soziallehre – Personalität, Subsidiarität und Solidarität – wie sie im Leitbild des Deutschen Caritasverbandes , in „Eckpunkte zur Qualität in der verbandlichen Caritas“ des Deutschen Caritasverbandes und im Profilpapier „Zum Selbstverständnis von Tageseinrichtungen für Kinder – KTK Bundesverbandfestgelegt sind. Aus den oben genannten Grundsätzen, auf die sich Tageseinrichtungen für Kinder mit katholischem Selbstverständnis festgelegt haben, ergibt sich folgendes Leitbild:

Jeder Mensch ist Ebenbild Gottes und erfährt in unserer Einrichtung, dass er geliebt, angenommen und gewünscht ist. Auf diesem Hintergrund werden christliche Grundwerte erlernbar und erfahrbar gestaltet. Die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes ist unser christlicher und gesetzlicher Auftrag, der Freiheit voraussetzt und das Recht auf Scheitern und Neubeginn einschließt. Im Vertrauen auf das uneingeschränkte Angenommen sein von Gott – für uns deutlich geworden am Leben Jesu – versuchen wir den Kindern Vorbild zu sein und gelingende Gemeinschaft zu ermöglichen.

Die Kath. Kindertagesstätte „St. Petrus“ ist seit über 50 Jahren eine Einrichtung der Katholischen Kirchengemeinde Herborn, in der das christliche Menschenbild spürbar und erlebbar wird. In unserer Tagesstätte können 65 Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren in drei altersübergreifenden Gruppen betreut werden. Unsere pädagogische Arbeit basiert auf einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Erzieherinnen und Kindern, in der sich die Kinder sicher und geborgen fühlen können. „Hier kommt Glaube ins Spiel“: im täglichen Umgang miteinander vermitteln wir christliche Werte wie Rücksichtnahme, Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und Toleranz. Als Katholische Kindertagesstätte sind wir eingebunden in unsere Pfarrgemeinde, nehmen teil am Kirchenjahr und sind gleichzeitig offen für Kinder und Familien anderer Religionen und anderer Weltanschauungen. Gebete und Lieder, biblische Geschichten und die Teilnahme an Gottesdiensten sind bei uns fester Bestandteil. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht immer das Kind. Es soll in seiner Person mit all seinen Fähigkeiten angenommen werden. Durch unsere ganzheitliche Förderung und unsere inklusive Arbeit bestärken wir jedes Kind in seiner Persönlichkeit.

Ziel ist es, die Kinder in ihrer Entwicklung dahingehend zu unterstützen, dass sie sich zu selbständigen, selbstbewussten, lebenbejahenden und lernfreudigen Persönlichkeiten entwickeln. Unsere Förderziele basieren auf dem Hess. Bildungs- und Erziehungsplan, der zusammen mit dem KTK-Gütesiegel eine wichtige Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist.

Dabei nimmt das kindliche Spiel einen zentralen Stellenwert ein.

Als Ort der Begegnung begleiten wir auch die Eltern und unterstützen sie in ihrer Erziehungsarbeit und in schwierigen Lebenssituationen. Unser Alltag ist geprägt durch ein liebevolles und respektvolles Miteinander.

Dabei wird unsere Kindertagesstätte zu einem Ort, an dem viele Menschen unterschiedlicher sozialer, kultureller und religiöser Herkunft zusammenkommen. Die Kath. Kirche als Träger unserer Einrichtung ist dabei ein wichtiger Teil und bindet uns in das Gemeindeleben ein. Die Zusammenarbeit mit den politischen Gremien der Stadt Herborn, den Fach- und Beratungsstellen des Lahn-Dill-Kreises und mit verschiedenen anderen Institutionen und Vereinen ist über viele Jahre hinweg zur Selbstverständlichkeit geworden.

Unsere Arbeit im Sozialraum umfasst viele Feste, Veranstaltungen, Ausflüge und Exkursionen, die nähere Umgebung betreffend. Zum erweiterten Angebot unserer Einrichtung gehört u.a. ein Musikkurs der VHS.

Die gute Tandem-Arbeit zwischen unserer Kindertagesstätte und der naheliegenden Grundschule besteht seit vielen Jahren und wird stetig weiterentwickelt z.B. durch gemeinsame Fortbildungen (BEP) von Erzieherinnen und Lehrer/innen und gemeinsamen Angeboten für die Kinder. Auch mit anderen Institutionen z.B. der Frühförderstelle besteht eine enge Zusammenarbeit in Form von regelmäßig stattfindenden Arbeitskreisen.

Was wir in unserer Kindertagesstätte bieten:

• Vorschularbeit
• integrative Arbeit
• Sprachförderung
• Mittagsbetreuung
• bedarfsgerechte Öffnungszeiten
• Vernetzung mit anderen Institutionen
• Projektarbeit (Haus der kleinen Forscher; Kita-Plus)
• qualifiziertes Personal

Die Sicherstellung einer bestmöglichen Förderung und Betreuung der Kinder ist die wichtigste Aufgabe unserer Tagesstätte. Um diese zu erreichen und in unserem Alltag realisieren zu können, wurde ein Qualitätsmanagementsystem (Q-ita für Kinder) eingeführt, das die Prozesse unserer Arbeit dauerhaft überprüft, verbessert und an aktuelle Bedürfnisse anpasst.