Logo

Vorschulerziehung

In dem Jahr vor ihrer Einschulung werden die Kinder in unserer Vorschulgruppe einmal wöchentlich gezielt gefördert und auf den Schulalltag vorbereitet. In dieser Gruppe kommt den Vorschulkindern besondere Aufmerksamkeit zu, da sie sich in einem Alter befinden, in dem sie besonders wissbegierig sind.
Die Inhalte unserer Vorschultage sind auf die Interessen und Fähigkeiten der Kinder abgestimmt.
Dabei geht es in erster Linie darum, die Kinder unter Berücksich-tigung ihrer individuellen Entwicklung zu fördern, ohne sie zu überfordern oder unter Leistungsdruck zu setzen.
Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Hess. Bildungs-und Erziehungsplan, an dem wir uns in unserer pädagogischen Arbeit orientieren. Themen und Interessen der Kinder finden dabei Berücksichtigung und werden in die Planung mit aufgenommen.

Besonders wichtig ist uns dabei die Förderung folgender Basiskompetenzen:

Sozial-emotionale Kompetenzen
Entwicklung von emotionaler Sicherheit, Selbstvertrauen, Selbstverantwortung und der Entwicklung eines Gemeinschaftsgefühls

Motorische Kompetenzen
Entwicklung eines positiven Körpergefühls, Bewegungsfreude, Körperwahrnehmung, Finger- und Handgeschicklichkeit

Kognitive Kompetenzen
Entwickeln von Ausdauer-, Konzentrationsfähigkeit und Neugierde; Lerninteresse an einer Auseinandersetzung mit unbekannten/neuen Lerninhalten; Merkfähigkeit, um Gehörtes, Gesehenes und Erlerntes auch speichern und wiedergeben zu können.

Sprachliche Kompetenzen
Ausbau grammatikalischer Fähigkeiten; Verbesserung der Lautsprache; Entwickeln der Fähigkeit, vollständige Sätze zu bilden;
Bildung eines Sprachverständnisses z.B. die Fähigkeit, Gehörtes wiederzugeben, Fragen zu Büchern und Geschichten zu beantworten, Reime, Gedichte und Lieder auswendig zu lernen und richtig wiederzugeben.

Wiederkehrende Aktionen und Projekte in unserer Vorschulerziehung

  • Kinderkonferenzen
  • Stadtführung
  • Zahlenland
  • Zauberwaldprojekt
  • Theaterbesuch
  • Verkehrserziehung mit dem Erwerb eines „Fußgängerführerscheins“
  • Forschertage
  • Ernährungstage
  • Besuch der Feuerwehr- und Polizeistation
  • Schnuppertage in der Schule
  • Übernachtung der Vorschulkinder in der KiTa und einem gemeinsamen Frühstück mit den Eltern am Folgetag

Mit der nahegelegenen Grundschule besteht eine gute und intensive Zusammenarbeit. Kurz nach Beginn des neuen Vorschuljahres finden das Zauberwald-Projekt in Zusammenarbeit mit den Lehrern/innen, sowie ein gemeinsamer Elternabend von KiTa und Grundschule statt.

Unser Ziel ist es, den Kindern den Übergang von der KiTa in die Grundschule –mit allen am Prozess Beteiligten d.h. Kindern, Eltern, Lehrern/innen erfolgreich zu gestalten und gut zu begleiten.